Herzlich willkommen bei der Europa-Union im Landkreis Diepholz

Vor über 70 Jahren, am 9. Dezember 1946, wurde in unserem Landkreis die Europa-Union Deutschland gegründet, die nun mit etwa 18.000 Mitgliedern in 16 Landesverbänden und über 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland ist.

 

Mit unseren knapp 80 Mitgliedern stehen wir als 1981 gegründeter Kreisverband in dieser besonderen Tradition und Verpflichtung zur europäischen Idee.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie laufend über unsere zukünftigen und vergangenen Aktivitäten, gerne können Sie uns auch über unser Kontaktformular erreichen.

 

Website der Europa-Union Deutschland

Website der Europa-Union Niedersachsen


Neujahrsempfang der Europa-Union Kresiverband Diepholz

Sulinger Sonntags-Tipp / Wochenpost

 

Zum Neujahrsempfang lud der Kreisverband Diepholz der Europa-Union in die alte Bürgermeisterei in Sulingen ein.

Nach der Begrüßung des Sulinger Bürgermeisters Dirk Rauschkolb und dem Vorsitzenden des Kreisverbandes der Europa-Union Gerhard Thiel, sprachen u.a. der Landrat Cord Bockhop, die Grüne Bundestagsabgeordnete Katja Keul, der SPD Europakandidat Niels Hindersmann und der CDU Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der EU-Parlamentarier im Niedersächsischen Landtag Marcel Scharrelmann. Unabhängig von der politischen Coleur waren sich die alle Redner einig, dass der wachsende Rechtspopulismus in Deutschland und Europa die Herausforderung für die Europäische Union und die europäische Bewegung darstellt. Alle Redner unterstrichen nochmals die Bedeutung der EU Parlamentswahl am 26. Mai 2019. Hierfür ist es wichtig die Bevölkerung zu motivieren und zu mobilisieren zur Wahl zu gehen und für ein gemeinsames demokratische Europa einzustehen. Neben den politischen Vertretern sprachen noch die Bremer Universitätsprofessorin Prof. Dr. Ulrike Liebert vom Jean Monnet Zentrum für Europastudien sowie der Kreislandwirt Wilken Hartje. Ulrike Liebert ging in Ihrer Rede auf die Möglichkeiten der europäischen Forschung und Lehre eine. Sie betonte, dass Austauschprogramme in der Lehre nicht auf Akademiker begrenzt sind, sondern Möglichkeiten bestehen auch für junge Menschen in der betrieblichen dualen Ausbildung. Kreislandwirt betonte ebenfalls die Notwendigkeit der europäischen Einigung in der Landwirtschaft, sieht jedoch auch die Realität, in der die einzelnen Staaten zurzeit versuchen das Beste für Ihre Landwirte rauszuschlagen, anstatt verbindliche EU-weite Regeln für alle Landwirte in der EU durchzusetzen.

 

 

 


Mit dieser Angebotsbroschüre versucht der Landesverband Niedersachsen in Kooperation mit den Landesverbänden der überparteilichen Europa-Union Deutschland in Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Weg zu beschreiten. Angebote für Studienreisen, Tagesfahrten und andere Veranstaltungen mit europäischen Themen werden so präsentiert, dass sie über die eigene Region hinaus bekannt werden.

Zum Teil sind die Veranstaltungen auch als Bildungsurlaub der politischen Bildung anerkannt oder es handelt sich um Reisen mit kulturellem, gesellschaftspolitischem und touristischem Hintergrund oder auch um Fortbildungen zu aktuellen europäischen Themen. Sicherlich gibt es noch viele weitere Angebote, z. B. von Europäischen Akademien, Volkshochschulen und Anderen, aber auch von Kreisverbänden unserer Organisation, die Sie nicht in dieser Broschüre finden. Bei Interesse an diesen können Sie sich gerne an uns oder besser direkt an die jeweils genannten Kontaktadressen wenden.

Wir hoff en, dass wir mit unseren Angeboten Ihr Interesse geweckt haben, wünschen Ihnen viel Spaß bei der Realisierung Ihrer Vorhaben und uns allen ein friedliches Miteinander in einem geeinten Europa und eine riesige Beteiligung an den anstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament.


„DSGVO - höchste Eisenbahn! Was kann ich tun?

Datum: Do. 10.01.2019 

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Ort: Bahnhofstr. 27, 49356 Diepholz

Referent: Dr. Dennis-Kenji Kipker 

 

Nachdem die Europäische Datenschutz- Grundverordnung (EU DSGVO) bereits seit dem 25. Mai 2018 einheitlich den neuen europäischen Datenschutz regelt, müssen Unternehmen ihre Anforderungen beachten.

Was aber, wenn das Thema Datenschutz bisher eher stiefmütterlich gehandhabt wurde und in der Firma deshalb noch gar nichts oder fast nichts passiert ist?

Das angebotene Seminar soll an dieser Stelle "Erste Hilfe" leisten - angeboten wird nicht nur ein Überblick über den juristischen Rahmen, sondern es werden auch wichtige Tipps & Tricks zu dessen Umsetzung in die Praxis gegeben!“


EU- Faktencheck

Der Brüsseler Verwaltungsapparat ist ein ineffizientes Bürokratiemonster mit einer Unmenge von Beamten... STIMMT DAS? 

 

Die Europäische Kommission wird nicht gewählt, dennoch hat nur sie das Recht, Gesetze vorzuschlagen. Sowas ist doch nicht demokratisch... STIMMT DAS?

 

Brüssel entscheidet losgelöst von den Bürgerinnen und Bürgern Europas. Diese haben keine Einflussmöglichkeit... STIMMT DAS?

 

https://www.europa-union.de/service/eu-faktencheck/​​​​​​​

 

 

Aktuelle Meldungen:

22.02.2018

Die Probleme sollen nicht verschwiegen werden: Lampedusa und die Monte dei Paschi di Siena sind eiternde Wunden, an deren Versorgung sich die Europäische Union unbedingt stärker beteiligen muss. Pulse of Europe will an seinen Standorten daran erinnern, dass uns diese Themen wichtig sind, dass wir den Groll der italienischen Bevölkerung über die Tatenlosigkeit der Politik verstehen und dass wir gleichwohl hoffen,

Weiterlesen
22.02.2018

Gemeinsame Initiative der norddeutschen Landesverbände der Europäischen Förderlisten. Die norddeutschen Landesverbände der überparteilichen Europa-Union aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein setzen sich übereinstimmend für den Europatag am 9. Mai als neuen gemeinsamen gesetzlichen Feiertag ein. Dies haben sie auf einem gemeinsamen Treffen ihrer Vorstände am zurückliegenden Wochenende übereinstimmend erklärt.

Weiterlesen
07.02.2018

„Der Koalitionsvertrag hat das Potential, die deutsche Europapolitik im Sinne einer tragfähigen Zukunft für das vereinte Europa zu stärken. Nun kommt es darauf an, dass den Absichtserklärungen auch Taten folgen“, erklärt Europa-Union Generalsekretär Christian Moos zur Einigung von CDU, CSU und SPD. „Wir erwarten nun eine mutige und beherzte Antwort der neuen Regierung auf die Vorschläge von Emmanuel Macron und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zur Weiterentwicklung der EU.“

Weiterlesen
22.01.2018

Die Erklärung sei ein starkes Signal für Frieden und Freundschaft in Europa und ein wichtiger und dringend benötigter Schritt zu fortschreitender Europäischer Integration, erklärten die Vorsitzenden des deutschen und französischen Verbandes der Jungen Europäischen Föderalisten Manuel Gath und Hervé Moritz am 22. Januar in einem gemeinsamen Pressestatement. Die Europa-Union Deutschland begrüßt die Initiative der beiden Parlamente und unterstützt die Erklärung ihres Jugendverbandes.

Weiterlesen
15.01.2018

Die überparteiliche Europa-Union Deutschland hat die Politik in den vergangenen Monaten wiederholt dazu aufgerufen, eine mutige Antwort auf die französischen Reformvorschläge für Europa zu geben. „Gleich ob Jamaika oder eine Große Koalition, alle proeuropäischen Parteien stehen in der Verantwortung für ein vereintes Europa“, sagte Europa-Union Generalsekretär Christian Moos nach dem erfolgreichen Abschluss der Sondierungsverhandlungen von CDU, CSU und SPD. Die Ergebnisse der Sondierungen wiesen in die richtige...

Weiterlesen