Herzlich willkommen bei der Europa-Union im Landkreis Diepholz

Vor über 70 Jahren, am 9. Dezember 1946, wurde in unserem Landkreis die Europa-Union Deutschland gegründet, die nun mit etwa 18.000 Mitgliedern in 16 Landesverbänden und über 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland ist.

 

Mit unseren knapp 80 Mitgliedern stehen wir als 1981 gegründeter Kreisverband in dieser besonderen Tradition und Verpflichtung zur europäischen Idee.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie laufend über unsere zukünftigen und vergangenen Aktivitäten, gerne können Sie uns auch über unser Kontaktformular erreichen.

 

Website der Europa-Union Deutschland

Website der Europa-Union Niedersachsen


„DSGVO - höchste Eisenbahn! Was kann ich tun?

Datum: Do. 10.01.2019 

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Ort: Bahnhofstr. 27, 49356 Diepholz

Referent: Dr. Dennis-Kenji Kipker 

 

Nachdem die Europäische Datenschutz- Grundverordnung (EU DSGVO) bereits seit dem 25. Mai 2018 einheitlich den neuen europäischen Datenschutz regelt, müssen Unternehmen ihre Anforderungen beachten.

Was aber, wenn das Thema Datenschutz bisher eher stiefmütterlich gehandhabt wurde und in der Firma deshalb noch gar nichts oder fast nichts passiert ist?

Das angebotene Seminar soll an dieser Stelle "Erste Hilfe" leisten - angeboten wird nicht nur ein Überblick über den juristischen Rahmen, sondern es werden auch wichtige Tipps & Tricks zu dessen Umsetzung in die Praxis gegeben!“


EU- Faktencheck

Der Brüsseler Verwaltungsapparat ist ein ineffizientes Bürokratiemonster mit einer Unmenge von Beamten... STIMMT DAS? 

 

Die Europäische Kommission wird nicht gewählt, dennoch hat nur sie das Recht, Gesetze vorzuschlagen. Sowas ist doch nicht demokratisch... STIMMT DAS?

 

Brüssel entscheidet losgelöst von den Bürgerinnen und Bürgern Europas. Diese haben keine Einflussmöglichkeit... STIMMT DAS?

 

https://www.europa-union.de/service/eu-faktencheck/​​​​​​​

 

 

Aktuelle Meldungen:

25.01.2015

Zum Ausgang der griechischen Parlamentswahl, dem Wahlsieg der linkspopulistischen Syriza-Partei mit ihrem Spitzenkandidaten Alexis Tsipras, erklärt Europa-Union Präsident Rainer Wieland MdEP: „Europa muss einen kühlen Kopf behalten. Es gibt keine neue Eurokrise. Auch die neue Regierung wird sich mit der Wirklichkeit arrangieren müssen. Wir wollen, dass Griechenland im Euro bleibt – aber nicht zu einseitig gesetzten Bedingungen. Also muss auch eine von Syriza geführte Regierung konstruktiv dafür arbeiten, dass das...

Weiterlesen
19.01.2015

Das Jahr 2015 beginnt mit einem wichtigen europarechtlichen Fingerzeig. Am 14. Januar veröffentlichte der Europäische Gerichtshof (EuGH) die mit Spannung erwarteten Schlussanträge des Generalanwalts Pedro Cruz Villalón in einem Vorabentscheidungsersuchen des Bundesverfassungsgerichts. In der Rechtssache C-62/14* geht es um die Frage, ob eine konkrete Maßnahme der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Stabilisierung der Eurozone, die Ankündigung des Aufkaufs von Staatsanleihen in unbegrenzter Höhe, durch das Recht der...

Weiterlesen
16.01.2015

Für uns als Kreisverband hat das Jahr 2014 viel Arbeit mit sich gebracht, mit der Aktion „Europa mitbeSTIMMEN“ und vielen Veranstaltungen konnten wir im Vorfeld der Europawahl - unterstützt vom Europawahl-Kommitee - die Aufmerksamkeit auf ein föderalistisches Zukunftsmodell, fernab von nationalen Egoismen, für Europa richten.

Weiterlesen
05.01.2015

Europapolitisch könnte das Jahr 2015 mit einem Paukenschlag beginnen. Die im Dezember gescheiterte griechische Präsidentenwahl zieht am 25. Januar eine Neuwahl des Parlaments nach sich. In den Umfragen liegt die linkspopulistische Syriza-Partei knapp vor den regierenden Konservativen. Syriza will die Sparpolitik beenden, den Austritt aus der Eurozone in Kauf nehmen. Europa-Union Präsident Rainer Wieland zeigt sich überzeugt, dass Griechenland Mitglied der Eurozone bleiben muss.

Weiterlesen
17.12.2014

Vom 6. bis 8. Februar 2015 veranstalten die Europa-Union und ihr Dachverband UEF in Kooparation mit der Europäischen Akademie Berlin ein internationales Seminar zur Zukunft Europas. Mitglieder von Europa-Union, Union Europäischer Föderalisten und JEF diskutieren über die nächsten Schritte hin zu einer weiteren Integration in den Bereichen Wirtschafts- und Währungspolitik sowie über eine mögliche Reform der Institutionen im Rahmen der bestehenden Verträge. Tagungssprache ist Englisch. Interessierte können sich bis...

Weiterlesen